Services

icon_xing_01

___

___

___

Weitersagen ...
  • Tags

    COVID, KuA, Kurzarbeit, Schließung, Umsatzersatz

    Umsatzersatz – Kündigung von Arbeitnehmern führt grds zu Ausschluss vom Umsatzersatz

    9. November 2020
    Florian Schrenk, B.A., LL.M

    Für Unternehmen, die von der Verordnung COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung – COVID-19-SchuMaV vom 2. November 2020 direkt betroffen sind und deren Branche direkt von dieser Verordnung betroffen ist, wird der Novemberumsatz pauschal mit 80 % ersetzt.

    Zahlungen aus der Kurzarbeit müssen nicht gegengerechnet werden!

    Der Erhalt von Arbeitsplätzen ist eine Grundvoraussetzung. Unternehmen, die im Zeitraum vom 3. November 2020 bis zum 30. November 2020 gegenüber Mitarbeitern eine Kündigung aussprechen, sind vom Umsatzersatz ausgeschlossen.

    FAQ des BMF

    Weitersagen ...

    Kommentare sind geschlossen.