Services

icon_xing_01

___

___

___

Weitersagen ...
  • Tags

    karenz, KBG

    Kernpunkte der KBG-Novelle

    31. Juli 2013

    Die KBG-Novelle bringt Änderungen ua bei der Zuverdienstgrenze und eine Änderungsmöglichkeit bei der gewählten Variante. Das Bundesgesetz zur Änderung des Kinderbetreuungsgeldgesetzes wurde im Bundesgesetzblatt I Nr. 117/2013 veröffentlicht (siehe Link unten).

    Im Detail:

    1. Zuverdienstgrenze beim einkommensabhängigen Kinderbetreuungsgeld und bei der Beihilfe zum pauschalen Kinderbetreuungsgeld von € 6.100,– auf € 6.400,– angehoben. Diese Änderung gilt für Bezugszeiträume ab 1.1.2014.
    2. Eine gewählte Kinderbetreuungsgeldvariante kann einmalig binnen 14 Kalendertagen ab der erstmaligen Antragstellung geändert werden. Diese Änderung gilt für erstmalige Antragstellungen ab 1.1.2014.
    3. Besteht der Anspruch auf Auszahlung des Kinderbetreuungsgeldes für den ganzen Kalendermonat, so zählt dieser Kalendermonat zum Anspruchszeitraum. Diese Änderung gilt rückwirkend für Bezugszeiträume ab 1.1.2010!!

    BGBL auf ris.bka.gv.at

     

    Mag. iur. Friedrich Schrenk
    
    
    Weitersagen ...

    Kommentare sind geschlossen.