Services

icon_xing_01

___


___

___

Weitersagen ...
  • Tags

    Famileinzeit-bonus, Papamonat

    „Papamonat“/Familienzeitbonus, Abmeldegrund?

    27. Juni 2017
    Mag. Wolfram Hitz

    Seit 1.3.2017 gilt das Familienzeitbonusgesetz (FamZeitbG), wonach Väter im Zusammenhang mit der Geburt eines Kindes bei Unterbrechung der Arbeitsleistung Geldleistungen erhalten können.

    Voraussetzungen ist die Konsumation einer sogenannten Familienzeit, die das Gesetz wie folgt definiert:

    „Als Familienzeit im Sinne dieses Gesetzes versteht man den Zeitraum zwischen 28 und 31 Tagen, in dem sich ein Vater aufgrund der kürzlich erfolgten Geburt seines Kindes ausschließlich seiner Familie widmet und dazu die Erwerbstätigkeit unterbricht, keine andere Erwerbstätigkeit ausübt, keine Leistungen aus der Arbeitslosenversicherung sowie keine Entgeltfortzahlung aufgrund von oder Leistungen bei Krankheit erhält.“

    Für diesen Zeitraum erhält der Vater einen Betrag von EUR 22,60 täglich.

    Da während der Familienzeit die Erwerbstätigkeit „unterbrochen“ werden muss, ist dazu eine entsprechende Vereinbarung mit dem Arbeitgeber notwendig. Bis dato offen war die Frage, mit welchem Abmeldegrund dies bei der Gebietskrankenkasse gemeldet werden muss.

    In ihrem aktuellen Newsletter weist die OÖGKK darauf hin, dass der Abmeldegrund „SV-Ende – Beschäftigung aufrecht“ zu verwenden ist und nach dem Ende der Familienzeit der Arbeitnehmer wieder anzumelden ist.

    BV-Beiträge sind nicht zu leisten.

    Link zur OOEGKK

    Weitersagen ...

    Kommentare sind geschlossen.