Services

icon_xing_01

___


___

___

Weitersagen ...
  • Tags

    Altersteilzeit, AMS, Höchst, Höchstbeitrags-grundlage, Lohnausgleich

    Fragen aus der Praxis: Altersteilzeit und Höchstbeitragsgrundlage

    27. Januar 2017
    Florian Schrenk, BA

    HINWEIS: In diesem Artikel wird bewusst nicht auf die rechtlichen Grundlagen der Altersteilzeit eingegangen, entsprechendes Vorwissen wird vorausgesetzt.

    Die Regelungen zur geförderten Altersteilzeit finden sich im Arbeitslosenversicherungsgesetz. § 27 AlVG regelt die Voraussetzungen für den Anspruch auf das sog. Altersteilzeitgeld vom AMS. Gefördert werden grundsätzlich der Lohnausgleich, die DG-Beiträge für den Lohnausgleich, sowie DG-u. DN-Beiträge der Differenz  zum Vollzeitbezug.

    Die Förderung deckt grundsätzlich den durch die Altersteilzeit entstehenden „zusätzlichen Aufwand“ des Betriebes ab (ACHTUNG: Unterscheidung kontinuierliche Arbeitszeitverkürzung oder eine Blockzeitvereinbarung), nicht jedoch den die Höchstbeitragsgrundlage übersteigenden Betrag!

    Beispiel:

    Ein Dienstnehmer verdient vor Beginn der Altersteilzeit EUR 7.000,- pro Monat.

    Es wird eine kontinuierliche Altersteilzeit mit einer Reduktion auf 50% vereinbart.

    Rechnerisch ergibt sich hier ein neues Gehalt von EUR 3.500,- sowie ein Lohnausgleich von EUR 1.750,- (Ausgehend von gleichen Bezügen auch im Vorjahr) In Summe erhält der Dienstnehmer einen Bruttobetrag von EUR 5.250,-

    Die Höchstbeitragsgrundlage beläuft sich im Jahr 2017 auf EUR 4.980,00.

    Das Altersteilzeitgeld ist daher entsprechend gedeckelt, der die Höchstbeitragsgrundlage übersteigende Betrag wird nicht gefördert.

    Will man als Arbeitgeber aufgrund der beschriebenen Deckelung im Summe (reduzierter Lohn + Lohnausgleich) unter der Höchstbeitragsgrundlage bleiben indem ein Lohnausgleich vereinbart wird der weniger als 50% des Unterschiedsbetrages ausmacht, wird der Antrag vom AMS abgelehnt, es steht kein Altersteilzeitgeld zu!

    § 27 AlVG (ris.bka.gv.at)

    Weitersagen ...

    Kommentare sind geschlossen.